Messradsatz - "MeRaN"

"MeRaN" - Messradsatz der neuesten Generation


Mit den steigenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit des Transportmittels Eisenbahn sind auch unmittelbar die zum Betrieb notwendigen Sicherheitsstandards verbunden. Das erfordert eine ständige Anpassung dieser Sicherheitsstandards.

 

Bei Messfahrten im Zuge der lauftechnischen Untersuchungen nach EN 14363 (vollständige Streckenversuche) müssen neben definierten Beschleunigungswerten vor allem die Radsatzkräfte in  vertikaler Richtung und Querrichtung (Y- und Q-Kraft) aufgezeichnet werden. Dazu werden seit den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts Messradsätze eingesetzt.

Kräfte an der Radscheibe und 3D-Darstellung der Radialdehnung



Verteilung der radialen Dehnungen infolge der Radaufstandskraft
- vertikal auf das Rad wirkende Kraft

"MeRaN" - das neue, innovative Messradsatzsystem!

 

Diese neuartige Messradsatztechnologie ist nicht nur auf eine Radscheibenform beschränkt, sondern ermöglicht unterschiedliche Radsätze mit verschiedenen Radscheibengeometrien zu Messradsätzen umzubauen.

 

Mögliche Radscheibenformen:

  • Monoblock und bereift
  • Radial gewellte Radscheiben - mit und ohne Sturz
  • Glockenförmige Radscheiben - mit und ohne Sturz

 

Mögliche Radscheibengeometrien

Kern der Methodik ist die Anwendung der Gesetzmäßigkeiten aus dem Fachgebiet der Elektrotechnik und Elektronik. Weiters fließen Simulationsmethoden aus dem Bereich der FE-Berechnung ein. Durch Lösung eines linearen Gleichungssystems und Auswahl einer, je nach Lastfall passenden Kalibrierkombination wird eine wesentlich verbesserte Messgüte als mit bisherigen Messverfahren erreicht.

 

Mit dem neuen Messradsatz ist es auch möglich, Messsignale in einem höheren Frequenzbereich aufzuzeichnen, wie es z.B. beim Überfahren von Weichenherzstücken der Fall ist.

 

Kalibrierung Messradsatz

Uns war es ein Anliegen, die Bedienbarkeit des Gesamtsystems Messradsatz und der dazugehörigen Auswerteeinheit zu vereinfachen. Dafür steht nun eine von PJM eigens entwickelte Soft- und Hardware zur Verfügung.

 

Messrechner
Aufbau Messrechner

Mit der PJM Funktelemetrie können Daten von 24 Kanälen (pro Radsatz) ohne mechanische Bearbeitung des Radsatzes übertragen werden.

 

In Kombination mit dem PJM-Datenloggersystem kann der Messradsatz autark (z.B. im Passagierbetrieb) betrieben werden, wobei die Kompatibilität zu anderen bereits bestehenden Telemetriesystemen ebenso gewährleistet ist.

 

Versuchsfahrten mit eingebautem Messradsatz
Weitere Testfahrten - Hochgeschwindigkeit