Bremse

Die bremstechnische Beurteilung von Schienenfahrzeugen dient dem Nachweis, dass eine komplette Bremsanlage bzw. die Funktion einzelner Bremskomponenten eine dem Stand der Technik entsprechende Sicherheit aufweisen und die technischen Parameter dem jeweiligen Einsatzfall des in Frage kommenden Fahrzeuges entsprechen.

 

Durchführung von statischen Bremstests 

  • Überprüfung der Hand- und Parkbremse
  • Messung verschiedener Bremsparameter
  • Messung der Belagskräfte

Durchführung der dynamischen Bremstests

  • Bremsmessungen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, Bremsarten und Beladezuständen
  • Ermittlung der Bremsleistung
  • Abhängeversuche

Überprüfung der Gleitschutzanlage

  • mit eigener Bewässerungsanlage


Versuchsablauf:

  • Durchführung der Prüfungen für verschiedene Prüfmodule (Triebfahrzeuge, Reisezugwagen, Güterwagen etc.) und nach unterschiedlichen Standards, wie z.B. TSI, UIC und EN für den internationalen Verkehr
  • Erstellung einer Spezifikation in der der Prüfumfang und der Prüfaufbau detailliert festgelegt wird
  • Aufrüsten des Versuchsfahrzeugs mit entsprechender Messtechnik
  • Durchführung von statischen Bremstests gemäß dem in der Spezifikation festgelegten Prüfplan
  • Durchführung der dynamischen Bremstests und Beurteilung der Messung nach jedem Test auf Gültigkeit der Versuche
  • Beurteilung der Ergebnisse aus den statischen und dynamischen Versuchen
  • Erstellung eines Prüfberichtes aus den erlangten Ergebnissen