Testfahrten, Messradsätze und Simulationen für die Rhätische Bahn

Projekte führen unser Messtechnik-Team immer wieder in besonders schöne Gegenden. So auch kürzlich in der Schweiz. Die Rhätische Bahn lässt Eisenbahnherzen höherschlagen. Die Strecke zählt zu den schönsten der Welt, die Berninalinie und Albulalinie sind sogar UNESCO Welterbe. Neben der malerischen Landschaft faszinieren die technischen Anforderungen. Typisch für die Meterspurstrecke sind Bögen bis zu 45 m Radius und Neigungen bis 70 ‰. Perfekt zugeschnitten für diese hohen Streckenanforderungen ist der Triebzug Allegra der Stadler AG, welcher auf dieser Strecke in unterschiedlichen Fahrzeugkonfigurationen eingesetzt wird. Um die fahrtechnischen Eigenschaften verschiedener Zugkompositionen unter speziellen Betriebsbedingungen zu prüfen, wurde PJM mit fahrtechnischen Untersuchungen beauftragt.

Das Projekt wurde vom erfahrenen System-Spezialisten aus Österreich mehrteilig durchgeführt:

  • Im Vorfeld wurden die Rad-Schiene-Kräfte sowie auftretende Pufferkräfte mithilfe von Simulationen ermittelt. So konnten kritische Zustände oder Konstellationen rechnerisch ermittelt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass damit der messtechnische Aufwand geringer gehalten wird.
  • Messradsätze, Beschleuniger, Wegsensoren sowie Messpuffer wurden in gewohnter Weise am Grazer Unternehmensstandort vorbereitet und anschließend in der RhB Hauptwerkstätte in Landquart am Messwagen installiert.
  • Die Messkampagne wurde auf der Strecke zwischen Poschiavo und Alp Grüm durchgeführt. Im realen Betrieb wurde das Fahrverhalten unter gesteigerten betrieblichen Kräften geprüft. Die Testfahrten fanden im November 2022 statt. Die Datenanalyse und der Bericht wurden kürzlich fertiggestellt.

Noch mehr dazu in der Medien-Info: https://pjm.co.at/wp-content/uploads/2023/02/PI-PJM-Rhaetische-Bahn-Web-02-2023-1.pdf

 

PJM-Rhätische-Bahn-klein3PJM-Rhätische-Bahn-klein4

Let it snow: Zulassungstests der stärksten Schneeschleuder im Privatbahnmagazin

"Let it snow", findet das deutsche Privatbahnmagazin und berichtet über die Zulassungstests von PJM für die leistungsstärkste Schneeschleuder. Die Zahlen der Schmidt Beilhack HB1100S sind beeindruckend. 76 Tonnen Stahlkonstruktion werden von 2.200 PS angetrieben und schaffen eine Schneeräumung von 10.000 Tonnen Schnee / Stunde. Bei der Zulassung setzte AEBI Schmidt auf die Erfahrung eines neutralen Partners und beauftragte PJM mit der Durchführung der umfangreichen Zulassungstests.

 

PJM_Zulassungstests_Schneeschleuder1219klein

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem PJM-Newsletter

PJ Messtechnik GmbH
PJ Monitoring GmbH

Waagner-Biro-Straße 125
8020 Graz
Österreich

Tel.: +43 316 228454
Fax: +43 316 228454-15
[email protected]

Copyright 2019 PJM ©  Alle Rechte vorbehalten

Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |   Kontakt

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner