Vertriebskooperation Voith und PJM: WaggonTracker und CargoFlex erweitern die Produkt-Portfolios

Der weltweit agierende Technologiekonzern Voith mit Sitz in Heidenheim und der österreichische Systemspezialist für Schienenverkehr PJM bündeln ihre Expertise im Schienengüterverkehr und werden Vertriebspartner. Ab sofort ergänzt die digitale WaggonTracker-Plattform das Produktportfolio und Vertriebsnetz der Voith-Gruppe. Damit erweitern beiden Unternehmen ihre im Herbst 2021 bekannt gemachte Entwicklungskooperation im Bereich der digitalisierten Logistiksteuerung um eine Vertriebspartnerschaft.  „WaggonTracker von PJM ist die führende und bewährte Technologie im automatisierten Gütertransport. Wir freuen uns, diese Innovation im Voith-Portfolio zu haben", erklärt Matheus Habets, Vice President Product Management von Voith. "Innovation und Automatisierung bringen den klimapolitisch dringend benötigten Bahntransport auf Schiene. Wir sind stolz, mit Voith einen so innovativen Partner mit profunder Branchenkenntnis und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetz zu haben", sagt Günter Petschnig, CEO von PJM.

WaggonTracker ist ein weltweit einzigartiges digitales Gesamtsystem, das Monitoring und Automation kombiniert. Das System ist u.a. die Basis der automatischen Bremsprobe, die ein wesentliches Element in der Modernisierung des Schienengüterverkehrs ist. Das automatisierte Bremsprobesystem von PJM wurde kürzlich als erstes Referenzsystem in Europa positiv begutachtet und ist bereits weitflächig in betrieblicher Erprobung. Voith ist einer der führenden Hersteller von Kupplungssystemen. Die automatische Frachtkupplung CargoFlex, welche schon seit Jahren erfolgreich bei hunderten Güterwägen im Einsatz ist, ist nur eine von zahlreichen Innovationen. Die bewährten Innovationen WaggonTracker und CargoFlex als Gesamtsystemlösung für den digitalen und automatisierten Güterverkehr ergänzen sich ideal. Die automatische Frachtkupplung führt zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs, bedingt durch u.a. schnellere Rangierabläufe und Zugbildung, erhöhte Arbeitssicherheit, kürzere Transportzeiten und eine höhere Fahrgeschwindigkeit.

 

Lesen Sie die gesamte Presse-Information: https://pjm.co.at/wp-content/uploads/2022/04/2022-04-PI-Voith-PJM-Vertriebskooperation.pdf

 

PJM_Voith0422_kleinPJM_WT@Hanschitz1221klein

Europas Referenzsystem: Zulassung der automatischen Bremsprobe und teilautomatisierten Zug-Vorbereitung

Die Innovation automatisierte Bremsprobe von PJM wurde vom TÜV begutachtet und ohne weitere Auflagen positiv beurteilt. Damit ist das PJM-System das erste in Europa, das sämtliche technische und formale Kriterien erfüllt und bereits in weitflächiger betrieblicher Erprobung ist. Das System zur automatischen Überprüfung der Bremsen und zur teilautomatisierten Zug-Vorbereitung ist bei über 200 Güterwagen der SBB Cargo und bei 18 Wagen der DB Cargo im Rahmen des Projekts AmaBPro im Einsatz. Dank der Konzeption ist es auch möglich, das Bremsprobe-System um zukünftige, sicherheitsrelevante Anwendungen und automatisierte Prozesse zu erweitern: „Durch den modularen Aufbau unseres Systems ist die Kompatibilität mit der zukünftigen DAK mit überschaubaren Adaptierungen sichergestellt. Welcher europäischer Standard 2030 auch realisiert sein wird, unser System wird kompatibel sein. Dies ermöglicht die dringende nötige Ausrollung der Bremsprobe schon heute und nicht erst zum Ende des Jahrzehnts“, betont Günter Petschnig, CEO von PJM.

Mehr dazu in der aktuellen Presse-Information: 

https://pjm.co.at/wp-content/uploads/2022/03/03-2022-PI_PJM-ABP-D-Web.pdf

IMG_0494
Digitaler_Guetertransport_PJM_SBBC_klein

Fachartikel in der ETR über die automatisierte Bremsprobe

Über die abgeschlossene Produktentwicklung des automatisierten Bremsprobe-Systems berichtet die Eisenbahntechnische Rundschau in einem ausführlichen Fachartikel. Lesen Sie mehr über die Technologie und den zeitlichen Ablauf des wegweisenden Systems: 

https://pjm.co.at/wp-content/uploads/2021/12/ETR_ABP1221web.pdf

 

Automatic_Brake_Test_Tablet0519klein

ETR Fachartikel: Der Load Monitor im Praxistest

Das deutsche Magazin ETR berichtet ausführlich in einem Gast-Fachartikel über die automatische Ladegewichtsüberwachung und die Erfahrungswerte von Mercer und TRANSWAGGON. 

Gerade Holz ist ein "schwieriges" Transportmaterial, da es aufgrund der unterschiedlichen Dichte nicht nach Volumen verladen werden kann. Bei Regen oder Schnee kann das Gewicht um bis zu 50 % variieren. Mit dem Load Monitor ist die optimale Ladekapazität stets sichergestellt. 

Lesen Sie den gesamten Artikel: 

LoadMonitor_PJM_Mercer_TWklein

Digitale Bremsprobe und automatische Kupplung: Das Schweizer Touring-Magazin berichtet

Die Jänner-Ausgabe des Schweizer Touring-Magazins berichtet ausführlich über die innovativen Projekte der SBB Cargo. Die digitale Bremsprobe und die automatische Kupplung ersetzen die körperlich anstrengenden, manuellen Arbeitsschritte durch moderne Prozesse. Mit automatisierten Prozessen kann die SBB Cargo auch drohenden Personalmangel abfedern. 

 

 

Automatic_Brake_Test_Tablett0519klein

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem PJM-Newsletter

PJ Messtechnik GmbH
PJ Monitoring GmbH

Waagner-Biro-Straße 125
8020 Graz
Österreich

Tel.: +43 316 228454
Fax: +43 316 228454-15
[email protected]

Copyright 2019 PJM ©  Alle Rechte vorbehalten

Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |   Kontakt