Houskapreis 2020: Nominierung für Österreichs Forschungsoskar

Es geht um nichts Geringeres als den Forschungs-Oskar. Der Houskapreis ist der größte Forschungspreis Österreichs. Die Technologie des WaggonTracker-Systems hat die renommierte Experten-Jury und den Fachbeirat überzeugt und ist für den Houskapreis 2020 nominiert.

Neu ist dieses Jahr das Publikumsvoting. Bis 20. September können alle Interessierten mitbestimmen, wer den mit 30.000 EUR dotierten Publikumspreis gewinnen wird. Nun sind Sie am Zug: Voten Sie mit - wir freuen uns über jede Stimme!

Informationen über das nominierte WaggonTracker-Projekt & Voting (am Ende der Projekt-Beschreibung): 

https://bcgruppe.at/project/waggontracker-bringt-digitalen-guetertransport-auf-schiene/

Der mit 500.000 EUR dotierte Houskapreis wird heuer zum 15. Mal vergeben. Das Finale findet am 24. September in Wien statt. Wir sind gespannt! 

Alles über den Houskapreis: https://bcgruppe.at/houskapreis/

 

Bildnachweis: GeorgWilke/BCGruppe

 

 

Houskpreis_Statue_GiveAways_©GeorgWilke-300x188

Nominierung für den VCÖ Mobilitätspreis: Machen Sie mit beim Publikums-Voting!

 

Yeah! Das digitale Gesamtsystem WaggonTracker ist für den VCÖ-Mobilitätspreis nominiert! Eine Expertenjury hat unter den 385 Einreichungen die Top 5 bewertet. Das WaggonTracker-System, das den digitalen Güterverkehr auf Schiene bringt, ist in der Kategorie „Digitalisierung“ nominiert.

Besonders spannend: Alle können mitbestimmen! Das Online-Publikumsvoting läuft bis 27. Juli 2020. Wir freuen uns über Ihre Stimme:

 

  • „Digitaler Schienengüterkehr mit dem Gesamtsystem WaggonTracker“ in das Feld „Ihr Siegespodest“ ziehen und 2 weitere Projekte nominieren.

 

 

 

Digitaler_Guetertransport_SBB2_klein

 

Der VCÖ-Mobilitätspreis ist Österreichs größter Wettbewerb für klimaverträgliche Mobilität und nachhaltigen Gütertransport. Das Gewinnerprojekt wird im September 2020 ausgezeichnet.

Die Vorteile des WaggonTracker-Systems liegen auf der Hand: Ein digitales Gesamtsystem erfüllt eine Vielzahl an Funktionen und kombiniert Monitoring und Automation. Damit wir der Güterverkehr auf Schiene sicherer, schneller und effizienter und gewinnt insgesamt an Attraktivität. Das ist wesentlich für die umweltfreundliche und kostengünstigere Verlagerung des Gütertransports von der Straße auf die Schiene.

 

Online-Workshop: Wirtschaftliche Modernisierung von Güterwagen

Wie kann die technische Aufrüstung von bestehenden Güterwagen ohne großen finanziellen Aufwand für den Fahrzeughalter gelingen? Wie kann ein Bestandsfahrzeug mit einer automatischen Bremsprobe ausgestattet und wieder zugelassen werden? Diese Fragen und viele andere mehr werden am 8. Juli im Online-Workshop "Wirtschaftliche Modernisierung von Güterwagen" beantwortet. 
Unter den 4 Experten: DI Alexander Schimanofsky, Geschäftsführer der Railway Competence and Certification GmbH (RCC), die die PJM-Entwicklung der automatischen Bremsprobe unterstützt hat, etwa mit der Sicherstellung eines CSM-kompatiblen Entwicklungsprozesses oder einer Analyse normativer Anwendungen.
 

Details zum safe.tech 2020-Workshop, der von TÜV Süd organisiert wird:

https://www.tuvsud.com/de-de/store/akademie/congress/automobil-bahn/safe.tech?gclid=EAIaIQobChMI9ef6nIK46gIVywJ7Ch3y1QnNEAAYASAAEgLRxPD_BwE#tab_1581417874376122740812 

 

 

PJM_Automatische_Bresprobe_klein

Digitale Bremsprobe und automatische Kupplung: Das Schweizer Touring-Magazin berichtet

Die Jänner-Ausgabe des Schweizer Touring-Magazins berichtet ausführlich über die innovativen Projekte der SBB Cargo. Die digitale Bremsprobe und die automatische Kupplung ersetzen die körperlich anstrengenden, manuellen Arbeitsschritte durch moderne Prozesse. Mit automatisierten Prozessen kann die SBB Cargo auch drohenden Personalmangel abfedern. 

 

 

Automatic_Brake_Test_Tablett0519klein

bahn manager Businesstalk: Günter Petschnig über die automatische Bremsprobe

Das deutsche Fachmagazin bahn manager interviewte Günter Petschnig im Rahmen des Alpine Rail Forums in Wien. Im Mittelpunkt der Fragen stand die automatische Bremsprobe. 

 

Digitalisierung schafft Zukunftsjobs: Fachbeitrag im Privatbahn Magazin

Digitalisierung ist eine große Herausforderung für alle Branchen und für jeden einzelnen von uns. Der enorme Wandel betrifft nicht nur Technologien, sondern auch die Arbeitswelt. Gerade in der Bahnbranche werden automatisierte Prozesse und digitale Systeme einen Beitrag leisten, die Jobs bei der Bahn zeitgemäß und attraktiver zu machen. Das deutsche Privat-Bahnmagazin titelt die November-Ausgabe mit "Jobmaschine: Bahnberufe haben Zukunft". Für diesen Themenschwerpunkt wurden zahlreiche Unternehmen aus der Branche zu den künftigen Job-Perspektiven befragt. Mit dabei: Ein Fachbeitrag von Martin Joch.

 

 

 

 

Digitaler_Guetertransport_PJM_SBBC

Das WaggonTracker-System im neuen Online-Magazin steiermag.at

"Only good news are good news" - das ist das Motto des neue Online-Magazins steiermag.at, das seit Kurzem erfreuliche Geschichten über Land, Leben und Leute in der Steiermark in den Mittelpunkt stellt. Lesenswertes über den WaggonTracker und den Fast Forward Award 2019 gibt es auf der brandneuen Website:

https://steiermag.at/2019/10/14/fast-forward-award-19-pjm-echtzeitverfolgung/

 

 

 

 

Screenshot_ PJM-Waggon-Echtzeitverfolgung - SteierMag – Das Steiermar

Druckfrisch: Das neue PJMagazin is online!

Für alle Lesetiger und Zeitungsleser: Die zweite Ausgabe unseres PJMagazins ist online. Neuheiten und Insights über PJM druckfrisch für Sie!

 

 

 

 

 

PJMagazine0919d

Privatbahn-Magazin: Automatische Ladegewichts-Überwachung

Für Lesetiger, Zeitungsfans, Informations-Junkies und alle, die sich auf dem Laufenden halten möchten: Die druckfrische Ausgabe des PJMagazin berichtet über Innovationen und aktuelle Projekte von PJM. 

 

 

 

 

 

PRIMA_LM0919klein

ETR-Bericht über WaggonTracker-System

 

Einen Überblick über die Funktionalitäten und mehr gibt es in der aktuellen September-Ausgabe des Fachmagazins ETR. 

 

 

 

 

ETR_WaggonTracker0919

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem PJM-Newsletter

PJ Messtechnik GmbH
PJ Monitoring GmbH

Waagner-Biro-Straße 125
8020 Graz
Österreich

Tel.: +43 316 228454
Fax: +43 316 228454-15
[email protected]

Copyright 2019 PJM ©  Alle Rechte vorbehalten

Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |   Kontakt